Diesen Artikel teilen:

“Mama, was ist die Periode?” – Wie sage ich es meiner Tochter?

Erinnerst du dich an deine erste Regelblutung? Wie warst du darauf vorbereitet? Viele Mädchen sind auch heute noch völlig unvorbereitet, wenn zum ersten Mal die Regelblutung einsetzt. Viele fühlen sich verunsichert und ängstlich, denn Blut kannten sie bis dahin nur von Verletzungen. Nun sind die Eltern gefragt.

Vielleicht erinnerst du dich an deine Schulzeit, als das das Thema Pubertät in Gruppen, nach Mädchen und Jungen getrennt, behandelt wurde. Auch heute noch erhalten viele Kinder die einzigen verlässlichen Informationen darüber, was sich in ihrem Körper ändert und wozu die Menstruation eigentlich gut ist im Sexualkundeunterricht in der Schule. Dies ist eindeutig zu wenig. Umso wichtiger ist es, dass Eltern offen mit dem Thema Menstruation umgehen und mit ihren Kindern darüber sprechen. Nur so können die Kinder lernen, dass die Periode etwas ganz Natürliches ist und nichts, wofür man sich schämen muss.


WomanLog

Periodenkalender

Keine unangenehmen Überraschungen mehr - mit WomanLog behältst du deinen Zyklus im Blick. Hol dir jetzt die WomanLog App:
Keine unangenehmen Überraschungen mehr - mit WomanLog behältst du deinen Zyklus im Blick.

Wichtig ist es, dass du mit deiner Tochter schon vor ihrer ersten Menstruation über die Veränderungen im Körper sprichst und ihr einfühlsam alles Wissen rund um dieses Thema vermittelst. Es gibt einige Dinge, die jedes Mädchen vor ihrer ersten Periode wissen sollte.

  • Was passiert in meinem Körper vor, während und nach der Periode? Wie sieht normales Menstruationsblut aus und wie riecht es? Wie fühlt sich die Periode an? Und wie sage ich es, wenn etwas nicht stimmt?
  • Wie oft kommt die Blutung und wie lange dauert sie normalerweise? Das ist aber viel Blut – wie viel Blut ist eigentlich normal?
  • Welche Symptome weisen auf ein Prämenstruelles Syndrom (PMS) hin? Und was kann ich tun, dass es mir besser geht?
  • Woran erkenne ich eine Schwangerschaft? Und woran erkenne ich, dass etwas nicht in Ordnung ist?
  • Binden, Tampons, Menstruationstassen und Co. – welche Hygieneprodukte gibt es und wie kann ich rausfinden, welche für mich am Besten geeignet sind? Und wie werden sie richtig benutzt?
  • Wie pflege ich meinen Körper und im Speziellen meinen Intimbereich?


Ob ein Mädchen seine erste Menstruation positiv erlebt, hängt viel davon ab, ob sie über die körperlichen Vorgänge informiert ist und sie (in erster Linie von der Mutter) viel Bestärkung im Umgang mit diesem Thema erfahren hat. Wichtig ist, dass du deiner Tochter das Vertrauen vermittelst, dass sie mit allen Fragen rund um das Thema Körper und Menstruation jederzeit zu dir kommen kann. Die erste Periode ist etwas Besonderes und der Beginn einer langen Reise vom Kind zur Frau.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit meiner Tochter über die Periode zu sprechen? Wie kannst du deine Tochter gut auf ihre erste Menstruation vorbereiten? Hier findest du mehr zum Thema Aufklärung vor der ersten Regelblutung.

Keine unangenehmen Überraschungen mehr - mit WomanLog behälst du deinen Zyklus im Blick. Hol dir jetzt die WomanLog App:

Download on the App Store

Get it on Google Play

Diesen Artikel teilen:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17394580
https://www.med.or.jp/english/journal/pdf/2012_04/292_297.pdf
https://www.researchgate.net/publication/51094960_Menstruation_Matters_Introduction_to_Representations_of_the_Menstrual_Cycle
Wenn die Periode ein paar Tage zu spät kommt oder ausbleibt, machen sich viele Frauen Sorgen. Doch das muss nicht heißen, dass du schwanger bist. Unser Körper ist komplex und es gibt viele Ursachen, weshalb die Periode auf sich warten lässt.
Unser monatlicher Zyklus besteht nicht nur aus der Regelblutung. Regelmäßig im Körper stattfindende Veränderungen können dich stärker beeinflussen, als du es für möglich hältst. Der Rhythmus des genetisch programmierten Reproduktionssystems führt zu natürlichen Hormonschwankungen, die sich auf dein Wohlbefinden und deine Stimmung auswirken können.
Der weibliche Zyklus hat eine durchschnittliche Zeitspanne von 28 Tagen. Die hormonellen Vorgänge in unserem Körper sind sehr störanfällig – so kann etwa ein erhöhter Stresslevel die Periode durcheinanderbringen. Leichte Schwankungen sind beim monatlichen Zyklus normal. Wer jedoch von einer länger anhaltenden Zyklusstörung betroffen ist, sollte einen Arzt aufsuchen.